Impressum

An dieser Stelle wird eigentlich ein kurzes Video mit Hörbeispielen (Tinnitus und weißes Rauschen) abgespielt. Um das Video sehen zu können, muss JavaScript aktiviert und der aktuelle FlashPlayer installiert sein.

Virtual Office: Ihre Geschäftsadresse in einem exklusiven Business Center!
Freiberufler und Selbständige, die von zuhause aus arbeiten, kennen das Problem: Kunden können per Google Streetview sehen, dass das Unternehmen an der Privatadresse angemeldet ist. Die Lösung: ein virtuelles Büro. Bei einem Virtual Office kann die Geschäftsadresse des Business Centers genutzt werden, ankommende Post wird weitergeleitet, die VoIP-Telefonnummer kann von überall mit jedem VoIP-Telefon verwendet werden.

Was ist weißes Rauschen?

Rauschen wird je nach enthaltenen Frequenzbereichen und Intensitäten in verschiedene Klassen eingeteilt (rosa Rauschen, braunes Rauschen usw.). Das weiße Rauschen enthält im Gegensatz zu anderen Rauschen alle vom Menschen wahrnehmbaren Frequenzen in gleicher Intensität. Aus diesem Grund wird es zur Therapie von Tinnitus eingesetzt, unabhängig von der Tonhöhe und der Art des Tinnitus-Geräusches.

Warum wird weißes Rauschen bei Tinnitus verwendet?

Bei der Tinnitus-Retraining-Therapie werden sogenannte Tinnitus-Noiser eingesetzt, die ein dauerndes, gleichmäßiges Geräusch abgeben, an die sich der Patient mit der Zeit gewöhnt und dadurch mit der Zeit lernt, sich an sein eigenes Ohrgeräusch (Tinnitus) zu gewöhnen bzw. als weniger störend zu empfinden. Bei weißem Rauschen kommt hinzu, dass dieses psychologisch als angenehm und beruhigend empfunden wird und auch zur subjektiven Lärmverringerung geeignet ist, da andere als störend empfundene Geräusche im Rauschen untergehen.

Weitere Forschungsansätze zur Behandlung von Tinnitus befassen sich ebenfalls mit dem gezielten Einsetzen von Tönen und Geräuschen, die eine Umprogrammierung im Gehirn fördern.

Wie kann ich weißes Rauschen einsetzen?

Das auf dieser Webseite angebotene weiße Rauschen ist als Datei erhältlich, die auf dem Computer oder einem MP3-Player abgespielt oder auf CD gebrannt werden kann. Das Rauschen sollte jeweils über eine längere Zeit (mehrere Stunden) abgespielt werden, dabei sollte das Rauschen leiser sein als der Tinnitus. In bestimmten Fällen kann es sinnvoll sein, das Rauschen nachts per Dauerschleife laufen zu lassen.

Was kostet das weiße Rauschen?

Nichts.

Download

Sie können nun eine, zwei oder alle drei Dateien herunterladen. Die Dateien unterscheiden sich durch ihre Länge, die erste Datei ist zudem mit Ein-/Ausfaden versehen. Ansonsten sind die Dateien gleichen Inhalts.

Ein Tipp: klicken Sie nicht wie üblich mit der linken Maustaste auf die Links, sondern mit der rechten und wählen aus dem Kontext-Menü "Ziel speichern unter..." aus, da es ansonsten sein kann, dass ein Player im Browser aufgerufen wird, der wartet, bis alles heruntergeladen ist und erst dann anfängt zu spielen.

Datei 1: (hier klicken zum Herunterladen)
70 min weißes Rauschen, mit einer Einblendung über 10 Sek. am Anfang und einer Ausblendung über 10 Sek. am Ende. Größe: 353 MB.

Diese Datei können Sie auf eine CD brennen (Audio-CD) und per Dauerschleife im CD-Player laufen lassen. Durch das Ein- und Ausblenden entsteht ein sanfter Übergang, wenn der CD-Player am Ende der CD 1-2 Sekunden benötigt, um an den Anfang zurückzuspringen.

Datei 2: (hier klicken zum Herunterladen)
60 min weißes Rauschen (durchgängig). Diese Datei können Sie am Computer, MP3-Player, usw. laufen lassen oder auch auf eine CD brennen. Größe: 302 MB.

Datei 3: (hier klicken zum Herunterladen)
10 min weißes Rauschen (durchgängig). Diese Datei eignet sich besonders für den MP3-Player, da sie kleiner ist als Datei 2 und trotzdem per Endlosschleife gehört werden kann. Größe: 51 MB.

WAV-Dateien benötigen zwar deutlich mehr Speicherplatz als MP3-Dateien, aber dafür sind sie unkomprimiert. Bei komprimierten Dateien (MP3, WMA usw.) wird ein gewisser Teil einfach ausgeblendet (dadurch können Tondateien überhaupt erst komprimiert werden), was jedoch kontraproduktiv wäre, denn weißes Rauschen soll alle Frequenzbereiche abdecken, und nicht nur einen Teil.

Ich wünsche Ihnen eine gute Genesung und die Geduld, Muße und Kraft, die eine solche Krankheit zu ihrer Überwindung benötigt. Seien Sie sich bewusst, dass es nicht von einen Tag auf den anderen gehen wird und versuchen Sie, mit einer gewissen Gelassenheit dem Ende entgegenzusehen. Je entspannter Sie Ihre Therapie durchführen und je weniger Sie dem Tinnitus Beachtung schenken, desto eher können Sie mit dem Rauschen eine echte Verringerung des Geräusches über die Zeit hinweg erreichen. In diesem Sinne!